Was sind Microgreens?

Zwar klingt der Name “Microgreen” ein wenig nach Gemüse aus dem Reagenzglas, tatsächlich handelt es sich dabei jedoch um die einfachste und natürlichste Form der Pflanzen – die Keimlinge. Der Wortbestandteil “Micro” beschreibt lediglich die Größe der Pflänzchen zu Erntezeit (nämlich sehr klein) und mit dem Begriff “Greens” wird die gesamte Palette an Gemüsepflanzen, Kultur- und Wildkräutern umfasst, die für diese spezielle Anbautechnik verwendet werden können. Ins Deutsche übersetzt handelt es sich bei Microgreens also um Gemüse- und Kräuterkeimlinge, die bereits als wenige Tage alte Pflänzchen geerntet und frisch verzehrt werden.

Kräuter- und Gemüsekeimlinge tragen in sich die geballte Energie, die die Pflanze benötigt, um groß zu werden. Der Anteil an Vitaminen, Spurenelementen (besonders Vitamin A, B6, C und Eisen) und Proteinen ist daher in den kleinen Pflänzchen um ein Vielfaches höher als in der gleichen Menge des ausgewachsenen Gemüses. Ähnlich wie Sprossen sind Microgreens also überdurchschnittlich gesund und nährstoffreich – ein sogenanntes “Superfood”.

Microgreens sind eine fantastische Garnitur

Ein echter Hingucker. Ein paar Microgreens heben jedes Gericht auf ein ganz anderes Niveau, optisch und geschmacklich ein Muss.

Köstlich

Microgreens sind einfach köstlich. Viele erinnern geschmacklich stark an das ausgewachsene Gemüse, andere ändern den Geschmack je nach Wachstumsstadium. Intensiv schmecken jedoch alle. Aus dem vielfältigen Sortiment an Geschmäckern, Texturen und Farben findet sich immer etwas Passendes.

Smoothies mit Microgreens

Microgreens eignen sich perfekt, um Smoothies aufzupeppen!

Microgreens sind vielseitig einsetzbar. Egal ob als Dekoration, Salat oder gesundes Extra, Microgreens machen immer was her. Farben, Form und Geschmack sind in der Vielfalt unbegrenzt. Jede essbare Pflanze hat Ihren Platz in der Küche.

Kleines Gemüse ganz groß.